BARUCH
Mord an Ungeborenem
BARUCH

Rudolf Kaleb SCHUREK

(Dodi)

www.baruch.ch

Baruch


Baruch Haba Be'Shem Adonai


Gesegnet sei Er, der im Namen des Herrn kommt

www.baruch.ch

Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl! Mein Gebein war nicht verhüllt vor dir, als ich im Verborgenen gemacht wurde, kunstvoll gewirkt tief unten auf Erden. Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war!


Psalm 139,14-16



Siehe, Kinder sind eine Gabe des HERRN, die Leibesfrucht ist

eine Belohnung!


Psalm 127,3



Und das Wort

des HERRN

erging an mich folgendermassen:


Ehe ich dich im Mutterleib bildete, habe ich dich ersehen, und bevor du aus dem Mutterschoss hervorkamst, habe ich dich geheiligt!(...)

Jeremia 1,4-5



(...) Soll ich meinen Erstgeborenen geben für meine Übertretung, die Frucht meines Leibes für die Sünde meiner Seele?

Micha 6,7

Diverses:

Ich setze bewusst keine Cookies ein!


Mit der Nutzung dieses Dienstes  bzw. dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass es durch Provider oder bei einer Verlinkung auf andere Seiten durch deren Anbieter zur Verwendung und Aktivierung von Cookies kommen kann, so wie sie zum Beispiel Google auch auf den eigenen Seiten einsetzt!

Februar 2018

Eine Nachricht schreiben:

 
 
 
 

Gottes Reden

über unsere Kindermorde

Der Mahnruf Gottes betreffend unserem Morden an Ungeborenem wurde seit vielen Jahren missachtet! Stehen wir kurz vor dem kommenden Gericht, weil wir viele Gesetze Gottes missachten und unsere eigenen Gesetze gemacht haben?

Sicher ist, der schrecklichste Weltkrieg steht vor den Türen der Nationen - wie uns das Wort Gottes sagt ...!

Gott sprach schon vor einigen Jahren folgenden Mahnung betreffend Abtreibungen zu unserem Volk:


«Ihr fühlt euch stark und gerechtfertigt durch das Ergebnis der Volksmehrheit. Aber ihr vergesst, dass sich die Majorität immer auf Seiten derer befindet, die nach Meinem Willen handeln, ihr Urteil in Meinem Sinn und nach Meinem Worte fällen. Also ist die Mehrheit immer auf der Seite, wo Ich, der Herr, stehe. Ihr habt sie missachtet, diese verächtliche Minderheit, die doch glücklich ist, dass sie die Wahl für ihren Herrn und Meine Wahrheit getroffen hat.


Wisset also, ihr alle, die ihr gegen das Recht und das Leben gestimmt habt, ihr habt euch gegen die Grundrechte Meiner Schöpfung entschieden. Ihr habt Ja gesagt zu diesen Mördern des Lebens, wie es Gott durch Seinen Heiligen Geist in Seinem Wort klarstellt!


Denn du hast meine Nieren gebildet; du hast mich gewoben im Schoss meiner Mutter. Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl! Mein Gebein war nicht verhüllt vor dir, als ich im Verborgenen gemacht wurde, kunstvoll gewirkt tief unten auf Erden. Deine Augen sahen mich schon als ungeformten Keim, und in dein Buch waren geschrieben alle Tage, die noch werden sollten, als noch keiner von ihnen war. Und wie kostbar sind mir deine Gedanken, o Gott! Wie ist ihre Summe so gewaltig!  Psalm 139,13-17


Da die Tage schon im Mutterleibe von Gott gezählt sind, nehmt ihr euch heraus, die Pläne des Schöpfergottes zu zerstören, indem ihr diese unschuldigen Kinder, die bereits alle Fähigkeiten ihrer Sinne besitzen, tötet. An euch richtet sich das Wort des Propheten Hesekiel:


Ihr entweiht mich bei meinem Volk für einige Hände voll Gerste und für etliche Bissen Brot, um Seelen zu töten, die nicht sterben sollten, und Seelen am Leben zu erhalten, die nicht leben sollten, indem ihr mein Volk anlügt, das Lügen gern Gehör schenkt! 

Hesekiel 13,19


Ihr verurteilt Seelen (= Kinder) die leben sollten und die zum Leben, die (= Früchte der Sünde) nicht leben sollten. Ihr täuscht so Mein Volk, das euren Lügen zuhört. Glücklich, wer am Jüngsten Tag vor Mir mit Meinem Wort sagen kann:


Siehe, hier bin ich und die Kinder, die mir der Herr gegeben hat!  Jesaja 8,18


Ich werde euch nach Meinem Wort richten und nicht nach euren verderbten Überlegungen! In eurer sträflichen Unwissenheit habt ihr Gesetz unterstützt, die von Brüdern Kains verordnet wurden. Sie verachten mich, den Herrn, indem sie Meine Lehre und die Gesetze des Allerhöchsten ablehnen. Ihr erlaubt euch über die «Fristenlösung» zu diskutieren, indem ihr den Sinn der Heiligen Schrift verdreht, von der ihr nicht mehr die geringste Achtung habt! Und ihr denkt, dass diese Religion des Satans euch rechtfertigen werde durch die in der Abstimmung errungene angeblichen Mehrheit. Dieses Volk, das mit allen Mitteln des dämonischen Lügengeistes manipuliert wurde, wird sich eines Tages gegen diese Werkzeuge des Satans erheben. Ihr meint das Recht auf Leben und Tod zu haben über das, was Ich, der Herr, ins Dasein gerufen habe.


Ich bin das Leben, und Ich schenke das Leben! Aber was tut ihr damit? Ihr vertrödelt es in Sünde, weil ihr lebt wie es euch gefällt. So werdet ihr in euren Sünden sterben, wenn ihr nicht reumütig zu Mir kommt, um Vergebung und das Leben zu empfangen!


Schon im Alten Bund sprach Ich: «Wähle das Leben, dass du wahrhaft glücklich werdest!» Das wahre Glück ist nur in Mir, der Seinen Segen gibt dem, der ihn in seinem Herzen aufnimmt als Retter und Herr durch das Erlösungswerk auf Golgatha, zu eurer Heilung. Aber was wird aus euch, durch eure Ablehnung Meiner Autorität als Schöpfer und Retter? Dieses geschenkte Leben, das in eurem Atem ist und auch euer Herz schlagen macht, gehört Mir!


Was wird aus euch, wenn Ich Kraft Meiner Rechtes es euch wegnehme und ich euch rufe, vor Mir, dem Herrn der Welt zu erscheinen? Niemand wird für euch sprechen und könnte euch verteidigen, wenn ihr in dieser Welt nicht dem begegnet seid, der sich ans Kreuz gegeben hat, um eure Sünden zu sühnen und euch von euren Sünden zu befreien und ihrem Einfluss auf euch. Denn ich bin gekommen um alle zu retten, die sich an Mich wenden, damit ihnen vergeben wird und sie durch meine Gnade erneuert werden, weil Ich euch eine neue Auffassung des Lebens gebe. Und wenn Ich euer Land im Stich liesse: Was würde aus euch vor der Flut dieses Blutbades der Fürsten des Hasses?


Dann werde Ich diese Welt, die Mich wie Meine unwandelbaren Gesetze und Meine Autorität abgelehnt hat, an denjenigen ausliefern, dem sie gehorchten, indem sie mich verdrängten, Mich, den Höchsten Gott!


Wenn bis zum heutigen Tag das Land bestehen konnte, war es dank dieser Minderheit, die ihr zum Schweigen gebracht habt durch alle «legalen» und perversen Mittel!


Ich achte auf die Treuen im Land, sie sollen bei mir wohnen; wer auf unsträflichem Weg wandelt, der soll mir dienen. In meinem Haus soll keiner wohnen, der Betrug verübt - wer Lügen redet, soll nicht bestehen vor meinen Augen!  Psalm 101,6-7


Aber wenn die nahe Stunde gekommen ist, wird die Macht jener Minderheit übertragen und sie werden mit Mir über das Land herrschen mit dem Zepter Meiner Macht! Denn bald wird sich das Wort erfüllen:


Und viele Völker werden hingehen und sagen: »Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN, zum Haus des Gottes Jakobs, damit er uns belehre über seine Wege und wir auf seinen Pfaden wandeln!« Denn von Zion wird das Gesetz ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem. Und er wird Recht sprechen zwischen den Heiden und viele Völker zurechtweisen, so dass sie ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden werden und ihre Speere zu Rebmessern; kein Volk wird gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr erlernen!  Jesaja 2,3-4


Aber zuvor wird das grosse Blutbad derer, die Mich ohne Grund gehasst haben. So werden sie die Früchte ihrer Verfehlungen ernten. Deshalb ruft der Engel der Apokalypse: Weh aber der Erde und dem Meer, denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen grossen Zorn:


Darum seid fröhlich, ihr Himmel, und die ihr darin wohnt! Wehe denen, die auf der Erde wohnen und auf dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch herab gekommen und hat einen grossen Zorn, da er weiss, dass er nur wenig Zeit hat!  Offenbarung 12,12


Ein grosser Teil der Bewohner der Erde wird so zugrunde gehen, weil sie es ablehnten, auf Mich zu hören und ihr Leben auf Meinem geschriebenen prophetischen Wort zu richten. Dagegen werden sie sehen, wie Ich jene mit Güte behandle, die gemäss Meiner Lehre und Meiner Disziplin lebten. Ich werde sie plötzlich aus eurer Mitte entrücken, um sie in Meiner Nähe in Sicherheit zu bringen.


Der Gerechte kommt um, und kein Mensch nimmt es zu Herzen; und treue Männer werden hinweggerafft, ohne dass jemand bemerkt, dass der Gerechte vor dem Unglück hinweggenommen wird!  Jesaja 57,1


(…) denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herab kommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen.Danach werden wir, die wir leben und übrigbleiben, zusammen mit ihnen entrückt werden in Wolken, zur Begegnung mit dem Herrn, in die Luft, und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit.So tröstet nun einander mit diesen Worten!  1.Thessalonicher 4,16-18


Aber nach drei und einer halben Zeit (3½ Jahre) werden sie mit Mir, Jesus, wieder erscheinen um über die Erde zu herrschen, über alle Nationen! Wirst du unter diesen Glückseligen sein?


Wohl dem, der ausharrt und 1´335 Tage erreicht! 

(3½ Jahre / ein Jahr ist wie ein Tag) Daniel 12,12


Aber jetzt, in diesen Endtagen, will Ich noch eine letzte Gelegenheit geben, eure Herzen und eure verderbten Wege umzugestalten. Begrüsst diese Heimsuchung der letzten Stunde, empfangt Den, der für eure Sünden, für alle starb, um euer schuldhaftes Leben umzuwandeln! Ihr habt durch euer widerspenstiges Verhalten alle eure Bosheit, eure geistige und moralische Verkommenheit bewiesen. Aber Ich, euer Herr, habe euch Meine Liebe bewiesen, indem Ich Meine Herrlichkeit verliess! Als Mann der Schmerzen bin Ich gekommen, eure Leiden und Schmerzen zu teilen und zu verstehen. Ich bin Mensch geworden mit einem Körper ähnlich dem euren, um euer elendes Leben auf Mich zu nehmen und an eurer Stelle zu sterben, weil geschrieben steht:


Denn der Lohn der Sünde ist der Tod - aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn!  Römer 6,23


Das habe Ich euch angeboten am Kreuz, als ich für alle Menschen starb: Die Vergebung durch die Sühne eurer Sünden. Und, Ich bin auferstanden von den Toten, um Meine Macht und Meinen Sieg über Sünde und Tod zu bestätigen – um alle zu rechtfertigen, die an Mich und Mein Werk glauben, indem sie Mich in ihren Herzen aufnehmen. So gebe ich Mein Leben, dass es in ihnen sei und zur Quelle unverfälschten Glücks und Liebe werde. Für sie beginnt von nun an eine Ära des Friedens und der Liebe, die auch der Tod nicht beenden kann – das ist das ewige Leben! Das ist die Vergebung, die Ich allen gewähre, die ihre Sünden und ihren Ungehorsam, wie ihre schuldhafte Ungläubigkeit bereuen und sich demütigen. Ihnen geht die Sonne der Gerechtigkeit auf, die Heil bringt in ihren Strahlen, gemäss Meinem Wort. Wer aber Meine Liebe noch zurückweist, die in Meinem Opfer von Golgatha ihren Ausdruck fand, dem bleibt nur das schreckliche Warten auf das Gericht, das denen bevorsteht, die Meine Liebe und Meine Gnade verachten! Und der Zorn Gottes wird auf ihrem Haupte bleiben und sie werden die Ewigkeit in der Hölle der Reue und der Qual verbringen, sagt Gott, der Herr!


Heute kannst du mit dieser Warnung tun, was du willst. Du kannst in diesem Zustand der Verweigerung und Rebellion verharren, von vornherein auch sein Gefolge an Unglück und Enttäuschung akzeptieren. Oder du kannst mit Meiner Hilfe, die Ich dir anbiete, ein neues Leben beginnen durch den Glauben an Mein Wort, indem du Meine kostbare Gegenwart in deinem Herzen verwirklichst, das Ich umwandeln werde zum Leben in Frieden und Freude, wie sie Meine Anwesenheit und Meine Liebe von jetzt an und in alle Ewigkeit mitteilen. Diese herrliche Wirklichkeit wird jeden Tag dein Teil sein wie Mein Wort, das in dir wohnen soll, den es wird nie vergehen!


Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen!  Matthäus 24,35


Es wird die Nahrung deiner Seele sein und die Richtlinie in Einklang mit Mir und den andern zu leben, wie du auch lernen wirst, für Mich und deinen Nächsten zu leben. Dazu ist Mein Wort in die Welt gekommen. Es ist gekommen um Gesundheit und ein volles Leben zu bringen:


Er sandte sein Wort und machte sie gesund und liess sie aus ihren Gräbern entkommen!  Psalm 107,20


Habe Ich nicht gesagt, dass Ich gekommen bin um Mein Leben zu geben für Meine Schafe und dass sie es in Fülle haben sollen?


(...) Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben!  Johannes 10,10


So hat der gesprochen, dessen Name heisst: Ich bin! Glücklich ist, wer Ohren hat zu hören und dieses Wort in die Tat umsetzt, dass es Geist und Leben wird für alle, die ihre Herzen öffnen dem mächtigen Wirken Meines Heiligen Geistes, sagt Gott der Herr, der König der Könige!»



Eine Offenbarung des Herrn an Jean Schwab

zur Abstimmung vom 9. Juni 1985 über die Abtreibung