BARUCH
Schweiz - deine Berufung

Fremde werden dastehen und euer Vieh weiden, und Ausländer werden eure Bauern und eure Weingärtner sein; ihr aber werdet Priester des HERRN heissen, und man wird euch Diener unseres Gottes nennen. Ihr werdet den Reichtum der Nationen geniessen und in ihre Herrlichkeit eintreten. Die erlittene Schmach wird euch doppelt vergolten, und zum Ausgleich für die Schande werden sie frohlocken über ihr Teil; denn sie werden in ihrem Land ein doppeltes Erbteil erlangen, und ewige Freude wird ihnen zuteil werden. Denn ich, der HERR, liebe das Recht und hasse frevelhaften Raub; ich werde ihnen ihren Lohn getreulich geben und einen ewigen Bund mit ihnen schliessen!


Jesaja 61,5-8



Herr, ich will dich preisen unter den Völkern, ich will dir lobsingen unter den Nationen! Denn gross bis zum Himmel ist deine Gnade, und deine Treue bis zu den Wolken!


Erhebe dich über die Himmel, o Gott, über der ganzen Erde sei deine Herrlichkeit!


Psalm 57,9-11



Es sollen dir danken die Völker, o Gott, alle Völker sollen dir danken!


Die Nationen sollen sich freuen und jauchzen, weil du die Völker recht richtest und die Nationen auf Erden führst. (Sela.)


Es sollen dir danken die Völker, o Gott; alle Völker sollen dir danken!


Psalm 67,3-5

Diverses:

Ich setze bewusst keine Cookies ein!


Mit der Nutzung dieses Dienstes  bzw. dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass es durch Provider oder bei einer Verlinkung auf andere Seiten durch deren Anbieter zur Verwendung und Aktivierung von Cookies kommen kann, so wie sie zum Beispiel Google auch auf den eigenen Seiten einsetzt!

Februar 2018

Eine Nachricht schreiben:

 
 
 
 

Schweiz -

du hast eine enorme Berufung!

Die Eidgenossen (Urschweizer - die heutigen Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden) haben anfangs August 1291 auf der Rütli-Wiese einen Bund mit dem allmächtigen Gott geschlossen, um die Unterdrücker aus ihrer Heimat zu vertreiben!


Gott der Allmächtige hat diesen Bund immer sehr ernst genommen, er hat diese Schweizer Bevölkerung aus ihrer Sklaverei der teuflischen Mächte (den Habsburger) befreit, indem sie viele Schlachten gewinnen durften, trotz der gewaltigen Übermacht der damals modernen und berittenen feindlichen Heere ...!


Sind wir heute nicht wieder in der gleichen Lage, in der Knechtschaft von finsteren Mächten? Sicher schon - Gott selbst will uns aus unserer Sklaverei der dämonischen Mächte freisetzen. Wir Schweizer sind jedoch ein sehr stolzes und ein rebellisches Volk.


Der Bund ist nun (2020)  im 729. Jahr und wurde am Nationalfeiertag (1. August 2020) wieder erneuert - das heisst, neu ausgesprochen durch etwa 900 Beterinnen und Beter aus allen Kantonen, die zum neuen Bund versammelt waren - trotz der kuriosen teuflischen P(l)andemie und Pan(ik)demie ...!


Diese Aktion ist genau 80 Jahre (!) nach der genialen Ansprache des Schweizer Generals Henri Guisan während dem zweiten Weltkrieg (1940) zu seinen höchsten Offizieren auf der legendären Rütli-Wiese, auf der Wiese des Bundesschlusses von 1291.


Die Zahl 80 steht für Majestät, Macht und Stärke ...


Der Gott Israels nimmt uns Schweizer sehr erst! Aber - nehmen auch wir Schweizer unseren genialen und wunderbaren Gott ernst?


Der Geist Gottes sagte im Monat Juli 2020 zu mir:


"Denke über diese Zahl 729 nach!"


Wir alle wissen, dass wir im Zeitalter von Rechnern (Computern) - also von Zahlen leben und, dass die Zahlen in der Bibel eine immer wichtigere Bedeutung bekommen.


Was bedeutet also diese Zahl 729 und, was steckt dahinter? Hier meine bisherigen Erkenntnisse, es ist eine unglaublich grossartige Ziffer:


729 hat 7 Teiler (1, 3, 9, 27, 81, 243, 729)

Die Wurzel aus 729 ist 27

Die Quersumme von 729 ist 18


3⁶ = 3 x 3 x 3 x 3 x 3 x 3 = 729

9³ = 9 x 9 x 9 = 729

272 = 27 x 27 = 729

9 x 81 = 729

3 x 243 = 729

Schweizer -

wenn das nicht ein deutliches und geniales Zeichen des Höchsten ist ...!?


Die Zahl 3 steht für Seine Dreieinheit, Zahl 6 (2 x 3) steht für den Menschen, die 9 (3 x 3) steht für Gottes Geheimnis. Die Zahl 18 (2 x 9, 3 x 6) steht für verborgener Christus / Sohn Gottes als Wort der Schöpfung Gottes / Schöpfer / Schöpfung. Die Zahl 81 (9 x 9) steht für Fülle / Offenbarung der Fülle Gottes und die Zahl 243 (9 x 27, 3 x 81) steht für Abraham.


  • Das griechische Wort "Busse getan" hat den Totalwert von 729 ...
  • Auch der Name Kephas (Stein / Fels) hat den Totalwert von 729 ...
  • Im mythischen Bereich wird die Ziffer 729 als Zahl der Engel bezeichnet, dass Engel oder Gott selbst uns etwas sagen, mit uns kommunizieren möchten ...


Die Zahl 729 ist die Quadratzahl von 27


Diese Zahl 27 (= 3 x 9 bzw. 3 x 3 x 3) gilt als Zahl der Offenbarung(en) Gottes. Das 27. Buch im Alten Testament ist das Buch des Propheten Daniel und im Neuen Testament ist das 27. Buch der Offenbarungen des Johannes.


Diese beiden prophetischen Bücher (das Buch Daniel und die Offenbarungen des Johannes) reden von der Endzeit, in der wir uns aktuell und auch spürbar befinden ...!


Die Schweiz hat eine enorme Berufung - darum müssen wir uns als Nation heiligen und - auch ein ernsthaftes Fasten ausrufen!


Wir sind eine mächtige Endzeit-Nation - aber ohne unseren Meister und Erlöser, der alle Schlüssel hat, können wir nichts tun! Wir müssen jetzt unsere Positionen im Leib Christi einnehmen und uns vom Herrn brauchen lassen! Aber die Mehrzahl der Christen in unserem Land ist lau, ist unbrauchbar...


Der Herr ruft uns zu:


"Das Haupt ist da, auch der Leib ist da -

aber ich kann die Glieder nicht bewegen!"

Ich muss immer wieder bekennen: Gott Du bist so genial und liebevoll, alles ist in Deinen Händen!


Ich habe am
1. August 2021 (Schweizer Nationalfeiertag - oh Wunder!!) einen Enkelsohn (als drittes Enkelkind nach zwei wunderbaren Mädchen) bekommen mit dem Namen Jaron Avi (Jaron = er wird glücklich sein / Avi = mein Vater, mein Gott).


Er ist der erste Stammhalter auf der Ebene Enkel, ein echter Patriot, gesund und stark, eine neue Generation - Halleluja!


Geboren um 6 Uhr 47  (6 = Der Mensch / 47 = Der Tod Christi) -  in der 7. Stunde! Die Sieben war und ist in meinem Glaubensleben immer eine sehr wichtige Zahl (siehe meine Bekehrungsgeschichte - mein Zeugnis).


Wahrlich, wahrlich, ich (Jesus) sage euch:

Wer an mich glaubt, der hat ewiges Leben!  Joh 6,47

So spricht der HERR zu Kyrus (König von Persien, erlaubte den Wiederaufbau des Tempels - Esr 1,1-11), seinem Gesalbten, dessen rechte Hand ich ergriffen habe, um Völker vor ihm niederzuwerfen und die Lenden der Könige zu entgürten, um Türen vor ihm zu öffnen und Tore, damit sie nicht geschlossen bleiben:


Ich selbst will vor dir herziehen und das Hügelige eben machen; ich will eherne Türen zerbrechen und eiserne Riegel zerschlagen - und ich will dir verborgene Schätze geben und versteckte Reichtümer, damit du erkennst, daß ich, der HERR, es bin, der dich bei deinem Namen gerufen hat, der Gott Israels! 

Jes 45,1-3